So sah der November-Letter der LION HEART´S BEST aus, der am 21. November 2019 versendet wurde.

 

Jeder von euch weiß, wie abhängig wir Hundehalter vom Wetter sind. In den vergangenen Tagen habe ich es wieder hautnah gespürt, dass weder Motte und Hazel noch ich Lust hatten vor die Tür zu gehen. Aber irgendwann muss man dann doch! So erzählte ich auch mit der Nachbarin, die gerade erst vor ein paar Wochen einen Welpen zu sich genommen hatte. Nie habe sie vorher bemerkt, wie viel es regnet. Nun regnet es ja normalerweise auch nicht immerzu, aber manchmal überkommt mich schon der Eindruck, dass es so ist. Dann genieße ich die Sonnenstrahlen am nächsten Tag, die durch das Laub scheinend alles ganz warm machen. Der Herbst hat die warmen Farben. Machen wir uns also eine Kerze an, wenn wir nicht gerade mit den Hunden ins Kalte müssen.

 

Brave_1024x1024_500KB.jpgDie Zeitungen füllen sich mit Bücher Tipps zu Weihnachten. So las ich die Überschrift „Vierbeinig zum Pol“. Ich zitiere: Eine Geschichte erzählt von einem Hund, aufgeschrieben von einem hierzulande kaum bekannten norwegischen Autor, und ein Buchcover, das mit großen Wauzi-Augen die Käufer locken soll – da darf man skeptisch sein. Doch schon nach den ersten Seiten zieht uns die von Hans-Olav Thyvold erdachte Geschichte „Brave Hunde kommen nicht zum Südpol“ in ihren Bann. Wir lernen „Tassen“ kennen, diesen wunderbaren Vierbeiner, dessen Lebenssinn es ist, den Menschen ein treuer Freund zu sein. Und dann nach 313 Seiten, nach einem Familiendrama und einer Expedition zum  Südpol, stehen wir mit „Tassen“ im Wald – und fragen uns, ob die Menschen die Liebe eines Hundes überhaupt verdienen. Das alles ist tiefgründiger als erwartet, großer Lesespaß. Ein toller Roman, besonders (aber nicht nur) für Hundefans! Wau, große Überraschung!

 

Diese Kritik auf der Kulturseite unserer Tageszeitung hat mich natürlich angesprochen und neugierig gemacht. Ich selber habe noch keine Zeit gehabt in diesen Tagen zu lesen, denn Plätzchen backen, Basteln, etc. sind in diesen Tagen die Aktivitäten, die uns alle umtreiben.

 

Die Tage sind so vermeindlich kurz durch die wenigen Sonnenstunden, deshalb kommt auch an dieser Stelle wieder mein Tipp, dass man die Hunde auch im Haus beschäftigen kann mit kleinen Denkspielchen. Unsere Beagle machen auf mich zumindest einen recht ausgeglichenen Eindruck.

 

So nun muss ich wieder ans Plätzchen backen. Apropos, bitte denkt daran, dass die Hunde nichts abbekommen sollten vom Plätzchenteller, ganz besonders keine Schokolade. Hazel habe ich in diesen Tagen noch mit dem Rest eines Weckmanns erwischt.

 

Am 21. Dezember melde ich mich in dieser Form ein letztes Mal. An den Adventsonntagen wird auf der Startseite der  HP jeden Sonntag eine Kerze mehr angezündet.

 

Bis dahin grüße ich alle Beagler aus Nah und Fern und wünsche eine schöne und hoffentlich auch besinnliche Adventszeit, Martina Leonhardt mit Motte und Hazel

eMail-Adresse: 
eintragen   austragen